Haben Ratings überhaupt eine realistische Aussagekraft?

Frage der Woche

Mithilfe eines Ratings kann die Bonität eines Unternehmens oder eines Staates eingestuft werden, um für Investoren oder Partnern eine Aussage über die Wirtschaftlichkeit zu treffen. Die drei größten privaten Ratingagenturen sind Standard & Poor´s, Moody´s und Fitch.

Doch wie aussagekräftig sind die Bewertungen dieser drei Agenturen wirklich?

Für PRISMA Die Kreditversicherung sind solche Up- oder Downgrades bestenfalls Zusatzinformationen für die Bonitätsbeurteilung der Unternehmen. 

Prisma betrachtet und analysiert die Bonität aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Die österreichische Kreditversicherung ist die Tochter des weltweit führenden Kreditversicherers Euler Hermes. Der damit zur Verfügung stehende internationale Datenpool bietet alle notwendigen Informationen zu Ländern und Unternehmen. Dank dieser aktuellen Daten und Fakten ist eine detaillierte Prüfung der Zahlungsfähigkeit von Unternehmen jederzeit möglich. Zusätzlich fließen in die Bonitätsbeurteilung durch Prisma noch weitere Erfahrungswerte ein, wie zum Beispiel der Zahlungsverzug.

Alles in allem, können laut Prisma die Beurteilungen einer Ratingagentur maximal einen Anhaltspunkt geben.


23. Jänner 2017

Teilen Tweet Teilen