Die Lebensmittelindustrie in 45 Sekunden

Eine Kurzinformation von PRISMA Die Kreditversicherung.

Lebensmittelindustrie in 45 Sekunden

Österreichische Lebensmittel erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit. Grund dafür sind die Spitzenqualität der Rohstoffe und ein traditionsbewusster nachhaltiger Umgang mit den Lebensmitteln. Die Lebensmittelindustrie trägt in Österreich mit rund 12 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt bei. Sie ist einer der größten Wirtschaftssektoren und sichert sogar jeden sechsten Arbeitsplatz.

Österreichische Exportschlager sind Produkte aus dem Bio-Landbau. Betrachtet man die Anzahl der Öko-Betriebe und Anbauflächen, hat Österreich die Nase vorne.

Laut Advantage Austria befinden sich 77 Prozent der wichtigsten Handelspartner der heimischen Lebensmittelhersteller in Europa. Österreichische Lebensmittelprodukte sind auch außerhalb der europäischen Grenzen als hochqualitativ bekannt. Speziell amerikanische Abnehmer schätzen österreichische Qualitätsprodukte. Energy-Drinks, Wein, Schokolade und Käse bringen in den USA die meisten Umsätze.

Laut dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft sind die aktuellen Herausforderungen der Lebensmittelindustrie der Klimawandel, die globale Ernährungssicherung, Ausbeutung von Ressourcen, Foodwaste und Preisschwankungen.

Informationen zur Fahrzeugindustrie erfahren Sie hier.


04. Oktober 2017

Teilen Tweet Teilen